Home

Herzlich willkommen bei Brass Connection!

Brass Connection ist ein Auswahlchor aus Posaunenchören des CVJM-Westbundes im Gebiet von Bundesposaunenwart Matthias Schnabel.

Angefangen hat es 1993 mit fünf Bläsern, von denen heute noch drei aktiv mitspielen. Aktuell besteht die Gruppe aus 18 Bläserinnen und Bläsern aus den verschiedensten CVJM-Posaunenchören, das Altersspektrum reicht dabei von 15 bis 50. 

Der Name war und ist Programm: „Brass Connection“ bedeutet Blech(bläser)-Verbindung und es geht in den Konzerten um Verbindungen in mehrfacher Hinsicht. Durch die Liedbearbeitungen und Stücke aus den unterschiedlichsten Epochen von der Renaissance bis zu Pop und Swing soll die große und reiche Vielfalt der Blechbläsermusik in unseren Posaunenchören zum Klingen kommen. Und es soll dadurch deutlich werden, dass alt und neu keine Gegensätze sind, sondern sich sinnvoll ergänzen können. 

Aber es geht nicht nur um musikalische Verbindungen, sondern auch um die Verbindung zu dem, der der Geber der Gaben ist und zu dessen Ehre alle Musik dienen soll: Gott unser Herr und Vater.

Deshalb wird in den Konzerten v.a. durch die Moderation und die Liedtexte das geistliche Anliegen der Gruppe deutlich um Menschen zum Glauben an Jesus Christus einzuladen bzw. sie in ihrem Glauben zu stärken.

Durch das Einbeziehen der aktuellen Posaunenchorliteratur soll den Chören vor Ort Mut gemacht werden, ihr Spektrum zu erweitern und auch Neues zu wagen.

„Brass Connection“ gestaltet neben eigenen Konzerten (mit und ohne Begleitband) auch Gottesdienste oder wirkt bei kleineren und größeren Veranstaltungen wie bspw. Kreisposaunenfesten, Bundesposaunenfesten oder Kirchentagen mit. Auch Konzerte mit Posaunenchören vor Ort gehören zum Programm der Gruppe, die sich zwei Mal im Monat zu Proben in Wuppertal trifft.

Eng verknüpft mit „Brass Connection“ ist die „Majesty“-Notenreihe, die 1994 entstand und 2014 ihr 20-jähriges Jubiläum feierte. Da die Gruppe fast alle CDs der Reihe eingespielt hat werden die Stücke natürlich auch live mit Band bei den Auftritten präsentiert. Aber auch bei den Begleit-CDs zu den Notenheften des Westbundes von „Da Capo“ bis zum aktuellen „Zeichen deiner Größe“ hat sie maßgeblich mitgewirkt.